Techniker im Optiklabor (m/w/d)

Das Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik, Halle, Deutschland, Abteilung Nanophotonik, Integration und Neuronale Technologie, stellt einen Labortechniker mit Schwerpunkt Optik in Vollzeit ein, der die Forschungslabors einrichtet und wartet.

Unsere neue Abteilung initiiert Forschungsprogramme zu nanoskaligen Geräten und Mikrosystemen für zukünftige Computer- und Hirnaktivitätskartentechnologien.

Wir bauen derzeit unsere neuen Labore auf. Die Labore werden mit optischen Charakterisierungseinrichtungen (Freiraum- und Glasfaserbasiert), Charakterisierungseinrichtungen für Geräte der Mikrosystemtechnik, 2-Photonen-Mikroskopen, Elektronik-Designräumen, Zellkulturanlagen, 3D-Druckern und Verpackungsanlagen für integrierte Schaltungen ausgestattet.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Unterstützung beim Aufbau der Photonik- und Bildgebungslabore in der Abteilung durch Schulung an neu gekauften Geräten (z. B. Laser), Installation von Geräten, Bestellung und Montage von Teilen, Zusammenstellung von Versuchsaufbauten
  • Aufrechterhaltung eines sicheren und effizienten Betriebs der Instrumentierung und der Versuchsaufbauten in den Labors
  • Schulung neuer Studenten und Wissenschaftler in der Handhabung der Geräte
  • Technische Unterstützung der Mitarbeiter bei ihren optischen Experimenten
  • Unterstützung für Elektronik- und Prototype-Geräte in den Laboren
  • Aufrechterhaltung einer sicheren Arbeitsumgebung für die Mitarbeiter
  • Funktion des Laserschutzkontakts für die entsprechenden Labors

Ihr Profil:

  • Sie haben mindestens 2 Jahre Erfahrung in der Wartung von optischen Geräten und optischen Labor
  • Sie haben Erfahrung mit optischen Komponenten, Freiraumoptik, Glasfaser, Pikosekunden- und Femtosekundenlasern sowie Abbildungssystemen
  • Sie haben Grundkenntnisse in Matlab, LabView, und universellen Programmiersprachen wie C, C++, Python zur Steuerung und Nutzung von Geräten.
  • Weitere Fähigkeiten in den Bereichen elektronische Messungen, CAD, 3D-Druck sind von Vorteil
  • Frühere Erfahrungen in einem akademischen Forschungsumfeld, wie z. B. die Arbeit mit Studenten, Postdocs, sind von Vorteil
  • Sie arbeiten gerne mit anderen zusammen und brillieren in einem schnellen, hochdynamischen, interdisziplinären und internationalen Umfeld
  • Sie haben gute Kommunikationsfähigkeiten in Englisch und Deutsch

Wir bieten

  • Die Möglichkeit, an der Spitze der wissenschaftlichen Forschung mit einem unglaublichen Team von hochmotivierten und intelligenten Mitarbeitern zu arbeiten
  • Vergütung und Sozialleistungen nach TVöD
  • Befristeter Vertrag zunächst für 2 Jahre, mit Verlängerungspotenzial
  • Voraussichtlicher Starttermin: Januar 2020; verhandelbar

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihren Lebenslauf mit den Namen von zwei Referenzen als eine einzige pdf-Datei an jobs.nint(at)mpi-halle.mpg.de, unter Angabe der Referenz MPI-Halle-OLT. Die Position bleibt bis zur Besetzung der Stelle offen.
Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

« Zurück zur Übersicht

Logo Max Planck Institut für Mikrostrukturphysik

Firma

Max Planck Institut für Mikrostrukturphysik

Ort

Halle

Veröffentlicht am

30.09.2019

Adresse