Dialog-on-the-Road in Nordhorn: Additive Fertigung: Chancen für den Mittelstand

Additive Fertigungsverfahren haben sich in den letzten Jahren von einer Nischenanwendung im Bereich Rapid Prototyping zu industriellen Fertigungsverfahren entwickelt. Sie sind zentraler Bestandteil der digitalisierten Produktion im Sinne des Industrie-4.0-Ansatzes.

Die Additive Fertigung bietet ein großes Potenzial bei Bauteilen mit erweiterter Funktionalität und bei personalisierten Produkten. Insbesondere klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) eröffnen sich dadurch neue Chancen. Eine technisch und wirtschaftlich erfolgreiche Einführung stellt die Unternehmen aber auch vor große Herausforderungen.

Nachmittagsveranstaltung mit Fachvorträgen und Gelegenheit zum Netzwerken
Um es Unternehmen mit Sitz außerhalb der Region Hannover leichter zu ermöglichen, an Dialogveranstaltungen teilzunehmen, bietet Niedersachsen ADDITIV auch Termine in anderen Regionen Niedersachsens an ­– wie etwa in Nordhorn in der Grafschaft Bentheim.

Einführung in den 3D-Druck und Erfahrungsbericht aus der Zahnarztpraxis
Professor Henning Ahlers von der LZH Laser Akademie GmbH gibt zum Auftakt einen Überblick über den Stand der Technik sowie aktuelle Handlungsfelder in der Additiven Fertigung.

Anschließend erwartet die Teilnehmer ein Erfahrungsbericht zur Einführung und zum Einsatz von 3D-Druck in der Zahnarztpraxis von Thomas Weber. Die Ausstattung der Praxis in Uelsen bieten in Norddeutschland nur insgesamt acht Praxen.

Fragen zur Additiven Fertigung allgemein und zum Einstieg in den 3D-Druck beantworten Experten von Niedersachsen ADDITIV.

Zahnärzte und Interessierte sind herzlich eingeladen, bei dieser Veranstaltung intensive Fachgespräche zu führen und neue Kontakte zu knüpfen.

Inhalte:

  • Stand und Handlungsfelder Additiver Fertigungsverfahren
  • Bauteile aus Kunststoff: Von der Idee bis zum fertigen Produkt
  • Live-Demo: 3D-Druck von Kunststoffbauteilen
  • Zähne aus dem Drucker
  • Offene Diskussion und Erfahrungsaustausch

Teilnehmerkreis:
Fach- und Führungskräfte potentieller Anwender von Additiven Fertigungstechnologien.

Anmeldung:
Per E-Mail:
Bitte schicken Sie eine E-Mail an info@gtz.info, um sich für diese Veranstaltung anzumelden.

Per Telefon:
Unter 05921 8790 können Sie sich telefonisch anmelden. 

Ansprechpartnerin für Fragen zur Anmeldung ist Frau Heike Dorenz.

Veranstaltungsort:
Grafschafter TechnologieZentrum GmbH
Enschedestraße 14
48529 Nordhorn
https://www.gtz.info/de/home

« Zurück zur Übersicht

Logo Niedersachsen ADDITIV – Zentrum für Additive Fertigung

Datum
06.02.2020   

Stadt
Nordhorn

Veranstaltungsort
Grafschafter TechnologieZentrum GmbH

Veranstalter
Niedersachsen ADDITIV – Zentrum für Additive Fertigung
c/o Laser Zentrum Hannover e.V., Hollerithallee 8, 30419 Hannover

Telefon
+49 511 2788-370

Fax
+49 511 2788-100

E-Mail
niedersachsen.additiv(at)lzh.de